CDU Kreistagsfraktion hat neuen Fraktionsgeschäftsführer – Junger Herforder wird Fraktionsgeschäftsführer und rückt in den Fraktionsvorstand auf

Junger Herforder wird Fraktionsgeschäftsführer und rückt in den Fraktionsvorstand auf

Kreis Herford. In den vergangenen Jahren hat der Herforder Rechtsanwalt Jörg Haferkorn als sachkundiger Bürger in der CDU Kreistagsfraktion mitgearbeitet. Darüber hinaus war er seit 2014 als Fraktionsgeschäftsführer tätig. Haferkorn erfüllte in dieser Funktion zahlreiche Aufgaben, die die ehrenamtliche Kommunalpolitik unterstützen. CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Schönbeck dankte Jörg Haferkorn für die geleistete Arbeit, „Es freut mich sehr für Jörg, dass er uns in Zukunft als Kreistagsmitglied unterstützen wird. Die Fußstapfen, die er als Fraktionsgeschäftsführer hinterlässt zu füllen wird nicht ganz einfach sein.“ „Es ist eine tolle neue Aufgabe, dennoch habe ich die Tätigkeit als Fraktionsgeschäftsführer sehr gerne gemacht“, erklärte Haferkorn. Haferkorn wird an diesem Freitag in den Kreistag nachrücken und dort die Nachfolge von Joachim Ebmeyer antreten, der aus beruflichen Gründen zukünftig auf sein Mandat verzichtet.

v.l.n.r. Freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit, Fraktionsgeschäftsführer Justus Müller, Fraktionsvorsitzender Michael Schönbeck und der ehemalige Fraktionsgeschäftsführer Jörg Haferkorn.

Wegen des Wechsels Jörg Haferkorns bemühte sich Schönbeck um einen neuen Fraktionsgeschäftsführer. Er wurde in den Reihen der aktiven Mitglieder der Jungen Union fündig und konnte Justus Müller als neuen Fraktionsgeschäftsführer gewinnen. „Ich freue mich sehr, dass ich mit Justus Müller ein engagiertes Mitglied der JU mit Interesse an der Kreispolitik gefunden habe.“

Schönbeck selbst war, bei der Übernahme des CDU Fraktionsvorsitzes, noch als Kreisvorsitzender in der Jungen Union aktiv. „Dass ich jetzt, zum Ende meiner Zeit in der Jungen Union, einen Fraktionsgeschäftsführer in unseren Reihen finden konnte, ist wirklich toll.“

Justus Müller wurde in der zurückliegenden Fraktionsvorstandssitzung einstimmig gewählt und fand auch in der anschließenden Fraktionssitzung einhellige Zustimmung. Mit nur 19 Jahren gehört Müller sicher zu den jüngsten Fraktionsgeschäftsführern im Land. Er wird diese Tätigkeit neben seinem Lehramtsstudium ausüben. Darüber hinaus wird er zukünftig auch als sachkundiger Bürger dem Schul- und Kulturausschuss im Kreis angehören. Als angehender Lehrer kann er in dieser Funktion viele seiner Ideen einbringen.“ Müller sagt: „Das Amt des Fraktionsgeschäftsführers und die Tätigkeit als sachkundiger Bürger sehe ich als Möglichkeit an, die Kreispolitik aktiv mitzugestalten. Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben.“

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Kreistag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.