CDU: Empfang für Neubürger

Herford (HK/hil). »Der Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft ist eine besondere Ehre, welche nicht ausschließlich als Verwaltungsakt durchgeführt werden sollte.« Dieser Meinung ist die CDU-Fraktion im Kreistag. Deshalb stellt sie einen besonderen Antrag für eine besondere Ehre: Einmal im Jahr soll es einen feierlichen Empfang für Neubürger geben. »2016 haben mehr als 150 neu Hinzugezogene im Kreis Herford die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Dies ist in der Regel das Ergebnis eines aktiven Prozesses, in dem sich die Neubürger inten- siv mit Deutschland und seinen Werten auseinandersetzen. Das zeigt sich auch durch die abzulegende Prüfung zur Einbürgerung«, begründet CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Schönbeck.

Fraktionsvorsitzender Michael Schönbeck

Das Ereignis und das Engage- ment der Neubürger sei hoch zu werten und deshalb auch in einer Feierstunde zu würdigen. Schönbeck: »Selbstverständlich ist uns bewusst, dass eine Übergabe der Staatsbürgerschaft in einer Feierstunde nicht im Sinne der Einbürgerungswilligen ist. Deshalb schlagen wir einmal jährlich eine nachträgliche Feierstunde vor.« Das ein solches Angebot integrierend wirkt, zeige ein entsprechender Empfang beim Kreis Reutlingen.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Kreistag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.