Sprühtürme: CDU fordert Information

Herford (Westfalen-Blatt / HK). Die CDU-Kreistagsfraktion fordert Landrat Jürgen Müller auf, eine zeitnahe Bürgerinformation über die geplanten Trocknungstürme auf dem MIG-Gelände an der Bielefelder Straße anzubieten. »Die Kreistagsfraktion begrüßt ausdrücklich die Bereitschaft des Unternehmens, in Herford langfristig in eine neue Produktionsstätte zu investieren«, schreibt Fraktionschef Michael Schönbeck: »Im Rahmen des durch die Kreisverwaltung zu gestaltenden Verfahrens scheint es aber an der ernsthaften Kommunikation mit der betroffen Bevölkerung zu fehlen.« Zwar habe es formal korrekt eine Auslegung der Genehmigungsunterlagen gegeben. Vielen Anwohnern sei diese Möglichkeit zur vertieften Information und zur inhaltlichen Stellungnahme aber entgangen.

Fraktionsvorsitzender Michael Schönbeck

Mit 52 Metern Höhe und einer Produktion rund um die Uhr dürfte es sich um eine Erweiterung einer Anlage handeln, die ein nachträgliches besonderes Informationsinteresse der Anwohner rechtfertige. Vor diesem Hintergrund bittet die CDU den Landrat, im Sinne einer bürgerorientierten Informationspolitik des Kreises auch in schwierigen und kontroversen Zusammenhängen, in Abstimmung mit dem Unternehmen zumindest eine zeitnahe »freiwillige Information« der Nachbarschaft vor Ort anzubieten: »Gerade mit Blick auf andere aktuelle, für die gesunde wirtschaftliche Entwicklung im Kreis Herford wichtige Vorhaben halten wir einen möglichst transparenten Umgang gegenüber der Bevölkerung für dringend geboten.«

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Kreistag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.