Eine Woche im Büro des Generalsekretärs – Michael Schönbeck zu Gast im Deutschen Bundestag

Berlin / Kreis Herford. Beim diesjährigen KnowHow-Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschlands hatte der heimische CDU Kreistagsfraktionsvorsitzende und Vorsitzende der Spenger CDU, Michael Schönbeck, Gelegenheit den Generalsekretär der CDU Deutschlands, Peter Tauber, zu begleiten.

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit rund 10.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren. Einmal im Jahr findet ein Austauschprogramm mit dem Deutschen Bundestag statt, welches als KnowHow-Transfer bezeichnet wird, da sowohl die junge Wirtschaft Einblick in den Politikbetrieb erhalten soll, als auch die Politik in die Wirtschaft.

Tauber und Schönbeck im Gespräch

Tauber und Schönbeck im Gespräch

Schönbeck der in diesem Jahr bereits zum vierten Mal an diesem Austausch teilnahm ist begeistert, „Ich konnte in den vergangenen Jahren viele interessante Kontakte knüpfen, dass hilft wenn man mal ein Vorhaben nicht gleich versteht, oder eine Rückmeldung aus der Praxis geben möchte.“

Die gesamte Woche war ein umfangreiches Programm geplant, „Ich nehme mir zwar Urlaub dafür, aber in der Sonne liegt man dort nicht gerade.“, erläuterte Schönbeck schmunzelnd. Ein Höhepunkt in der Woche war ein Gespräch mit Herrn Hassold und Frau Sydow von der Abteilung Wirtschaft und Mittelstand im Bundeskanzleramt, „Hier wurde sehr deutlich, dass das Interesse an einem Austausch auf beiden Seiten bestand. Wir Junioren wurden nach persönlichen Erfahrungen mit neu eingeführten Gesetzen gefragt und konnten einige Beispiele geben.“, berichtete Schönbeck.

Als Generalsekretär hatte Peter Tauber, wie von Schönbeck erwartet, nicht ganz soviel Zeit, „Aber so konnte ich die Zeit nutzen und den ein oder anderen mir bekannten Abgeordneten besuchen. Insbesondere unser heimischer Bundestagsabgeordneter Dr. Tim Ostermann und sein Büro waren immer eine nette Anlaufstelle.“ Dennoch war Michael Schönbeck sehr zufrieden mit dem Einblick den er von Peter Tauber erhalten habe, „Er hat sich deutlich mehr Zeit für mich genommen, als ich erwartet hatte.“

Krönender Abschluss seiner Berlinwoche war die Einladung in das Netzwerk Digitalisierung der CDU Deutschlands, in welchem über die netzpolitische Ausrichtung der CDU beraten wird. Hier werde ich mich wohl auch in Zukunft einbringen dürfen.“, freute sich Schönbeck.

Fotos: Tobias Koch, http://www.tokography.com

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter CDU, cnetz, Wirtschaftsjunioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Eine Woche im Büro des Generalsekretärs – Michael Schönbeck zu Gast im Deutschen Bundestag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.