Barrierefreiheit sichergestellt – Landrat handelt schnell und lässt Mängel am Kreishaus beseitigen

Kreis Herford. In einem Bericht der Aktuellen Stunde des WDR beschrieb vor kurzem der Kreistagskandidat für den Wahlkreis Herford Stiftberg-Friedenstal, Alexander Elbracht die Situation für Rollstuhlfahrer im Kreis Herford. Von einem Kamerateam begleitet wurden verschiedene Behindertenparkplätze in Herford angefahren. „Hinter dem Steuer macht es keinen Unterschied ob ich im Rollstuhl sitze, oder nicht.“, Elbrachts Auto wurde mit spezieller Technik wie einem Handgas ausgestattet, „Beim Aussteigen benötige ich allerdings mehr Platz, deshalb sind die ausgewiesenen Parkplätze so wichtig.“, so Elbracht, „In Deutschland ist mit Wolfgang Schäuble, ein wirklicher Ruck in die Sache gekommen.“

(v.l.n.r.) Sichtlich zufrieden mit der Arbeit des Landrats, CDU Pressesprecher Michael Schönbeck und Alexander Elbracht

(v.l.n.r.) Sichtlich zufrieden mit der Arbeit des Landrats, CDU Pressesprecher Michael Schönbeck und Alexander Elbracht

In Herford ist die Situation allgemein gut, zeigte sich Elbracht überzeugt „Es gibt genügend Behindertenparkplätze, einzig die Ausweisung der Flächen ist nicht immer optimal. Das ist gerade wenn man nicht Ortskundig ist ein Problem.“ Bei den Parkplätzen im Elsbachparkhaus wurde Alexander Elbracht sogar um Unterstützung bei der Planung gebeten, „Das habe ich natürlich sehr gerne gemacht und ich finde das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.“
Ärgern tut sich Alexander Elbracht über Falschparker, „Ich habe mir den Fuß verstaucht.“, hört man nicht selten. Parkberechtigt sind ausschließlich Personen die über einen amtlichen Parkausweis verfügen.
Im Bericht der Aktuellen Stunde wurde auch die Barrierefreiheit am Herforder Kreishaus beleuchtet. Hier ist Elbracht als Sachkundiger Bürger des Kreistags regelmäßig auf die Parkplätze angewiesen. „Es gibt hier mehrere Bereiche, die überdachten Flächen am Nebeneingang sind vorbildlich, die Flächen nahe dem Haupteingang jedoch für Rollstuhlfahrer ungeeignet.“, zog Elbracht damals als Fazit. Dieser Bericht wurde auch vom Landrat des Kreis Herford Christian Manz gesehen, „Christian Manz hatte mir daraufhin einen Brief geschrieben und mir mitgeteilt, dass dieses Problem beseitigt wird.“, freut sich Elbracht.
Gemeinsam mit dem Pressesprecher der CDU Kreistagsfraktion, Michael Schönbeck, besichtigte Elbracht nun das Ergebnis der Umbauarbeiten. Schönbeck, selbst Kandidat für den Kreistag in Spenge und Ahle zeigte sich zufrieden, „So kennen wir unseren Landrat, persönlich, unbürokratisch und unkompliziert.“ Auch Alexander Elbracht ist zufrieden „Mit einfachen Mitteln das Problem gelöst.“ Die Kreisverwaltung hatte den Bordstein am Kreishaus abgesenkt um eine ebene Fläche neben dem Parkplatz zu ermöglichen. Somit kann ein Rollstuhl beim Aussteigen direkt neben der Tür stehen und rollt nicht weg.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter CDU, Kreistag, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.