Neuaufstellung im Zeitplan – CDU Kreistagsfraktion kritisiert Wahlkampf durch SPD und Grüne

Kreis Herford. In der letzten Sitzung des Kreisausschusses kritisierten SPD und Grüne, dass die Neuaufstellung der Wirtschaftsförderung noch nicht durchgeführt sei. In der SPD vermutet man nach der Kommunalwahl keine Mehrheit mehr zu haben, „Ich unterstelle Landrat Manz ein Spiel auf Zeit.“, so SPD Fraktionsvorsitzender Tiekötter.
„Wir verstehen nicht, weshalb dieses Thema jetzt so aggressiv gespielt wird.“, kommentiert CDU Fraktionsvorsitzender Christoph Roefs die Situation. „So hat der Landrat in der Dezembersitzung des Kreistags als Termin für die Neuaufstellung den 30. Juni 2014 genannt.“, ergänzte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michael Kunst. Kritisiert wurde dieser Zeitplan damals von keiner Partei, auch nicht von SPD und Grünen. So sieht man in der CDU insbesondere eine Ursache, „Es scheint der verzweifelte Versuch zu sein der guten Arbeit des Landrats irgendetwas anzulasten um einen Vorteil bei der Wahl daraus zu ziehen.“, so CDU Pressesprecher Michael Schönbeck, „Wir wissen aber auch, dass sich der aufgeklärte Wähler von solchen Manövern nicht blenden lässt.“
Seitens der CDU sieht man keine Notwendigkeit etwas am geplanten Zeitplan zu ändern oder gar eine zusätzliche Sitzung des Kreistags einzuberufen. „Der Landrat ist bis 2015 ins Amt gewählt, und wird die strukturellen Anpassungen zur zielgerichteten Wirtschaftsförderung im Kreis Herford mit der ihm eigenen Sorgfalt und Weitsicht im zeitlichen Rahmen seiner Ankündigung umsetzen.“, fasste Roefs die Meinung seiner Fraktion zusammen.

Dieser Beitrag wurde unter CDU, Kreistag, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.