Landrat Manz wurde bis 2015 gewählt

CDU-Fraktion weist Kritik der SPD zurück

Die CDU-Kreistagsfraktion hat in ihrer letzten Sitzung die von Seiten der SPD geäußerte Kritik, dass der Landrat nicht vorzeitig sein Amt niederlegt, zurückgewiesen. Mit der Kommunalwahl im Jahr 2009 wurden Bürgermeister und auch der Landrat für eine Amtszeit von sechs Jahren gewählt. „Christian Manz nun vorzuwerfen, dass er diesem Wählerauftrag gerecht wird und sich nicht vorzeitig zur Wahl stellt, ist ein Unding“, so Michael Schönbeck, Pressesprecher der CDU-Kreistagsfraktion.

Christian Manz mit seinem Wahlkampfteam zu Beginn des Wahlkampfes im Jahr 2009

Christian Manz mit seinem Wahlkampfteam zu Beginn des Wahlkampfes im Jahr 2009

„Interessant wird es dann, wenn mit zweierlei Maß gemessen wird. So wird die Entscheidung des Löhner SPD-Bürgermeisters, ebenfalls bis 2015 im Amt zu bleiben, nicht kritisiert.“, stellte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michael Kunst fest. „Es handelt sich also offenkundig um ein reines Wahlkampfmanöver.“

„Die CDU-Kreistagsfraktion steht hinter Christian Manz und seiner Entscheidung.  Wir werden gemeinsam mit ihm weiterhin gute Arbeit für den Kreis Herford leisten“, fasste der Fraktionsvorsitzende Christoph Roefs die Stimmung zusammen.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter CDU, Kreistag, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.