Deutschlandtag 2012 der Jungen Union #dlt12

In diesem Jahr fand der Deutschlandtag der Jungen Union in Rostock statt. Der Deutschlandtag ist vergleichbar mit einem Bundesparteitag, er ist das höchste Gremium in der JU.

In diesem Jahr standen gleich zwei spannende Themen auf der Tagesordnung. Zum einen wurde ein neuer Bundesvorstand gewählt, bei dem Philipp Mißfelder mit deutlichem Ergebnis als JU-Chef bestätigt wurde.
Zum anderen, und dieses Thema war sicherlich wegweisend, wurde auf dem Deutschlandtag ein neues Grundsatzprogramm verabschiedet.

Bundesvorsitzender Philipp Mißfelder, Sarah Köstring, Bezirksvorsitzender Christoph-F. Sieker, Kreisvorsitzender Michael Schönbeck und Friedrich Kamp

Aus dem Kreis Herford nahmen der JU Bezirksvorsitzende Christoph-F. Sieker und der JU Kreisvorsitzende Michael Schönbeck als Delegierter, sowie seine Stellvertreter Sarah Köstring und Friedrich Kamp als Gäste an der Tagung teil.

Im Vorfeld des Deutschlandtags wurde über die Onlineplattform http://www.grundsatzprogramm2012.de das zu beschließende Grundsatzprogramm gemeinsam erarbeitet. Auf dem Deutschlandtag erhielt es dann durch verschiedene Änderungsanträge seinen Feinschliff. „Besonders gefreut hat mich, dass wir das neue Grundsatzprogramm mit einem eigenen Antrag an maßgeblicher Stelle beeinflussen konnten, für einen einzelnen Kreisverband ist das schon etwas besonders.“ so der Kreisvorsitzende „Mit dem neuen Grundsatzprogramm können wir uns für die nächsten Jahre gut gerüstet sehen.“ so Michael Schönbeck weiter.

Neben der umfangreichen Antragsberatung und den Wahlen, standen auch mehrere hochkarätige Redner auf dem Programm. So sprach Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den Delegierten und unterstrich die Bedeutung der Jungen Union. Auch Umweltminister Peter Altmaier war gekommen und warb eindrucksvoll für die gemeinsame Herausforderung der Energiewende, stellte aber auch die Chancen heraus die diese mit sich bringt.

Seinen Abschluss fand der Deutschlandtag der Jungen Union mit einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Erinnerung an 30 Jahre Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl.“

„Auch als Gast ist der Deutschlandtag ein echt spannendes Erlebnis!“ so das gemeinsame Urteil von Sarah Köstring und Friedrich Kamp zum diesjährigen Deutschlandtag. Alle sind sich sicher, auch auf dem nächsten Deutschlandtag in Erfurt wollen sie wieder dabei sein.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Junge Union, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.