Michael Schönbeck zum neuen Kreisvorsitzenden der Jungen Union gewählt

Herford. Am vergangenen Dienstag kamen knapp 50 Mitglieder der Jungen Union im Kreis Herford, der Jugendorganisation der CDU, zusammen um einen neuen Kreisvorstand zu wählen. Neben vielen bekannten Gesichtern waren darunter auch viele der zahlreichen Neumitglieder vertreten.

v.l.n.r.: Sven Reitmeyer, Christine Wippermann, René Detert, Sarah Köstring, der neu gewählte JU Kreisvorsitzende Michael Schönbeck, Daniel Wiemann, der ehemalige JU Kreisvorsitzende Florian Dowe, Mario Arnhölter, Bezirksvorsitzender Christop Sieker mit seiner Urkunde zum Ehrenmitglied, Friedrich Kamp, der CDU Kreisvorsitzende Tim Ostermann und Andreas Landen

Die Sitzung wurde zu Beginn von Florian Dowe, dem bisherigen Kreisvorsitzenden, geleitet. Bevor dieser jedoch seinen fälligen Rechenschaftsbericht vortragen konnte, hatte er von seinem alten Vorstand noch eine zu erfüllende Aufgabe gestellt bekommen. Und so hatte die Sitzung bereits ganz zu Anfang einen emotionalen Höhepunkt, in dem der scheidende JU Kreisvorsitzende den langjährigen JU Bezirksvorsitzenden und aus Altersgründen – JU Mitglied kann man bis zum 35. Lebensjahr sein – in Kürze ebenfalls ausscheidenden Bezirksvorsitzenden Christoph Sieker zum Ehrenmitglied der Jungen Union im Kreis Herford ernannte. „Es ist mir eine ungemeine Freude diese Ehrung vornehmen zu dürfen.“ so Florian Dowe, der mit einem Augenzwinkern ergänzte „So etwas schönes überlasse ich doch nicht meinem Nachfolger.“ Dem sichtlich gerührten Christoph Sieker fehlten zunächst die Worte, bevor er sich mit den Worten „Ich sage immer ich bin im Spätherbst meiner JU Tätigkeit, in solchen Momenten merkt man das natürlich besonders, es erfüllt mich aber mit großer Freude und auch ein wenig Stolz diese Anerkennung erhalten zu haben.“

Anschließend folgte ein umfangreicher Rechenschaftsbericht, in dem Dowe auf die Arbeit der letzten Jahre einging und besonders Aktionen wie die neu eingeführten Mandatsträgertreffen, auf denen sich die kommunalpolitisch aktiven JUler mit Hilfe fachkundiger Referenten und dem gegenseitigen Austausch in bestimmte Themenbereiche einarbeiten konnten.

Florian Dowe nutzte die Gelegenheit auch um dem bisherigen Kreisvorstand für die tolle Zusammenarbeit zu danken, besonders bedankte er sich dabei bei den Mitgliedern des Kreisvorstandes, die zusammen mit ihm den Kreisvorstand verlassen werden. Christian Knollman, Michael Altrogge, Stefan Schreck, Veronika Ellermann, Michéle Pohle, Christiane Junker und Dennis Scholz.

Klar ist aber auch, dass man sich an anderer Stelle wiedersehen wird, denn politisch aktiv bleiben alle. So wird Florian Dowe den Stadtverband der CDU Löhne auch weiterhin führen und natürlich kreisweit aktiv bleiben.

Für den weiteren Verlauf zeigte sich dann Christoph Sieker verantwortlich, dem die Wahlleitung anvertraut wurde. Im ersten Teil der Wahlen galt es den wichtigsten Posten neu zu besetzen und dem scheidenden Vorsitzenden Florian Dowe einen würdigen Nachfolger zu präsentieren. Michael Schönbeck wurde für diese Amt vorgeschlagen und mit breiter Mehrheit gewählt. Mit den Worten:“ Ich nehme diese Wahl sehr gerne an.“ trat Michael Schönbeck in sein neues Amt und verwies sogleich auf die Ziele, die der neue Vorstand unter seiner Führung verfolgen wird. So strebt Michael Schönbeck an den JU NRW Tag 2014, vergleichbar mit einem Landesparteitag, in den Kreis Herford zu holen. Darüber hinaus soll die inhaltliche Arbeit weiter vertieft werden und natürlich wird alles getan die in den nächsten zwei Jahren kommenden Wahlen wieder erfolgreich zu bestreiten. „Ebenfalls wichtig ist es mir dir von Florian Dowe eingeführten Inhalte wie das Mandatsträgertreffen weiter fortbestehen zu lassen.“ so der neue Vorsitzende.

Nicht minder wichtig waren die Wahlen, der dem Vorsitzenden zur Seite stehenden, Stellvertreter. Hierbei bewarben sich drei engagierte Mitglieder um die zwei Posten als Stellvertreter, Michéle Pohle, Sarah Köstring und Friedrich Kamp. Am Ende machten Sarah Köstring, ein neues Gesicht aus Löhne und Freidrich Kamp, der schon zuvor im Vorstand tätig war, das Rennen.

Während der Stimmauszählung in diesen Wahlgang durfte auch ein Dank an den scheidenden Florian Dowe natürlich nicht fehlen. Der neu gewählte CDU Kreisvorsitzende Dr. Tim Ostermann ergriff das Wort und dankte Florian Dowe für seine, so wörtlich: „…hervorragende Arbeit!“ Auch Christoph Sieker und Dowes ehemaliger Stellvertreter im Kreisvorstand Michael Schönbeck richteten dankende Worte an Florian Dowe. Nur auf eine Aufmerksamkeit der Beiden musste Dowe vorerst verzichten, da beide mit den Worten: „Die Post ist nicht ganz pünktlich angekommen“ darauf hindeuteten das da wohl noch etwas kommen wird, Florian Dowe aber wohl noch ein, zwei Tage warten muss.

Weniger umkämpft, aber nicht minder wichtig war der Posten des Schriftführers und des Pressereferenten, der im neuen Vorstand zusammengefasst wurde und nun in Personalunion durch einen Geschäftsführer ausgeschmückt wird. Mit den Worten: “Ich kann nicht gut reden, aber ich kann gut schreiben“ bewarb sich Andreas Landen um diesen Posten und wurde geschlossen gewählt.

Wieder mehr umkämpft waren die Posten der 5 Beisitzer um die sich Christine Wippermann, Mario Arnhölter, René Detert, Sven Wiemann, Daniel Reitmeier, sowie Shpend Gerdellaj und Yasmin Hugo bewarben. Die fünf erstgenannten Kandidaten kamen bei dieser Wahl durch und nahmen geschlossen an.

Ab jetzt war der Kreisvorstand wieder vollzählig und mit vielen neuen Gesichtern bestückt. Nach einem gemeinsamen Foto des neuen Vorstandes ging die Junge Union zum gemütlichen Teil über, verabschiedete in geselliger Runde noch mal den alten Vorstand und der neue Vorstand ging in mehr oder minder inhaltlichen Gesprächen auf. So oder so war es ein erfolgreicher Abend sowohl für Michael Schönbeck den neuen Vorsitzenden der JU als auch für den Kreis Herford, der weiterhin eine starke Junge Union in seiner Mitte hat.

Näheres zur Jungen Union im Kreis Herford erfährt man unter www.ju-herford.de sowie www.facebook.com/JUKreisHerford

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Junge Union, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.