Eine Woche Berliner Politik hautnah erleben – Schönbeck zu Gast im Deutschen Bundestag

Berlin. Eine Woche lang konnte der Wirtschaftsjunior Michael Schönbeck hautnah miterleben, wie in Berlin Politik gemacht wird. Vom 7. bis zum 13. Mai nahm er an dem Projekt Knowhow-Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschland teil und hatte dadurch die Chance, einen Bundestagsabgeordneten auf Schritt und Tritt zu begleiten. Die Wirtschaftsjunioren Deutschland sind mit mehr als 10.000 Mitgliedern der bundesweit größte Verband junger Unternehmer und Führungskräfte und organisieren das Projekt in diesem Jahr bereits zum 18. Mal.

Das Ziel ist, Unternehmern einen Einblick in den Alltag der Parlamentarier zu geben und den Austausch zwischen Wirtschaft und Politik zu fördern. Insgesamt nahmen rund 200 junge Unternehmer und Führungskräfte aus ganz Deutschland teil. Dazu begleitet ein Wirtschaftsjunior jeweils einen Parlamentarier zu Terminen, Fraktions-, Ausschuss- und Arbeitsgruppensitzungen. Auf dem Programm standen zudem ein kurzes Treffen mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Diskussionsveranstaltungen mit Politikern und Fraktionsspitzen wie Volker Kauder, Hubertus Heil, Gregor Gysi.

„Es war eine besondere Erfahrung einmal mitten drin im politischen Berlin zu sein.“, sagte Michael Schönbeck, der eine Woche die Bundestagsabgeordnete Lena Strothmann aus Bielefeld begleitete. Inhaltlich ging es in dieser Woche vor allem um das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf, das den jungen Unternehmern besonders am Herzen liegt. „Wir haben in Berlin dafür geworben, dass Kinder und Karriere miteinander besser miteinander vereinbar werden“, sagt Michael Schönbeck „Deutschland muss ein familienfreundliches Land werden – und dazu müssen gerade Politiker und Unternehmer an einem Strang ziehen.“

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter CDU, Politik, Wirtschaftsjunioren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.